News Detail

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
12.12.2017
Departementsverteilung des Regierungsrates: Bisherige behalten ihre Departemente

Die Regierung hat heute im Beisein der neugewählten Regierungsrätin Cornelia Stamm Hurter die Departementsverteilung vorgenommen. Sie wird - als Nachfolgerin der zurücktretenden Regierungspräsidentin Rosmarie Widmer Gysel - Vorsteherin des Finanzdepartementes. Die neue Departementsverteilung gilt ab dem 1. April 2018. In der Zuteilung der übrigen Departemente (Baudepartement, Erziehungsdepartement, Departement des Innern und Volkswirtschaftsdepartement) tritt keine Änderung ein. Ebenfalls bleiben die Stellvertretungen für die Departementsvorsteherin bzw. -vorsteher unverändert.

Im Zusammenhang mit der Departementsverteilung hat der Regierungsrat gleichzeitig eine Analyse der aktuellen Aufgabenverteilung auf die Departemente vorgenommen. Dabei hat sich gezeigt, dass aufgrund der unterschiedlichen Entwicklungen der einzelnen Politikbereiche in den letzten Jahren, aber auch mit Blick auf die anstehenden grossen Reformprojekte (Aufgaben- und Finanzierungsentflechtung, Umsetzung Steuerreform 17, Totalrevision Polizeigesetzgebung) das Finanzdepartement zu entlasten ist. Entsprechend hat die Regierung beim Sachbereich Informatik eine Änderung der Zuständigkeit beschlossen. Ab dem 1. April 2018 gehört die Informatik (KSD) neu zu den Aufgabengebieten des Departementes des Innern.