News Detail

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
16.03.2016
Physik ist überall: Die Internationale Physik-Olympiade

Vom 11. - 17. Juli 2016 treffen sich 450 Mittelschülerinnen und Mittelschüler aus 90 Ländern in Zürich. Sie widmen sich ihrem Lieblingsfach Physik, wetteifern auf Olympia-Niveau um Medaillen und erfahren einen Austausch über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Die Internationale Physik-Olympiade (IPhO) 2016 wird durch eine Mitmachkampagne für Schulklassen begleitet.

Die Physik-Olympiade ist eine unvergessliche, attraktive und internationale Form der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Sie bietet zudem die Chance, ganze Schulklassen für Physik zu begeistern. Denn Physik ist überall und macht vor allem Spass! Überzeugen Sie Ihre Schulklasse und nehmen Sie am Videowettbewerb teil. Sie bauen ausgeklügelte Rube-Goldberg-Maschinen und ermöglichen ihren Schülerinnen und Schülern so einen spielerischen Zugang zum Schulfach. Die gefilmten Experimente werden prämiert und aktiv auf den sozialen Medien verbreitet.

Weiterführende Informationen finden Sie auf dem Blog
www.einsteinsein.org und www.facebook.com/einsteinsein.
Die IPhO 2016 wird gemeinsam von der Universität Zürich, dem Verein SwissPhO, dem Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden und dem Schulamt Liechtenstein durchgeführt. Wissenschafts-Olympiaden sind Wettbewerbe für Jugendliche, die sich für mehr als den Schulstoff interessieren. Sie stehen allen Mittel-und Berufsschülerinnen und Schülern offen. Organisiert werden sie in der Schweiz von Fachvereinen, deren Mitglieder (meist Studierende und Doktorierende) engagierte Freiwilligenarbeit leisten. Lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler Wissenschaft erleben und informieren Sie sie über das Angebot.

Weitere Links: www.ipho2016.org, www.facebook.com/ipho2016, www.swisspho.ch